Forstschutzmaßnahmen gegen Verbiss

Verbiss- und Fegeschutz

Bei Erstaufforstungen oder Wiederanpflanzungen ist oftmals der Schutz der frisch gesetzten Forstpflanzen ausschlaggebend für den Erfolg der Pflanzung.

Im Folgenden wollen wir Ihnen einen Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten zum Schutz Ihrer Pflanzen gegen Wildverbiss und Fege- oder Schälschäden aufzeigen.

Wild Verbissschutz

Bei kleineren Anpflanzungen oder der Einbringung vereinzelter Bäume ist ein Forstschutzzaun oftmals zu kostenintensiv. Alternativen zum flächigen Zaunschutz bieten hier Einzelschutz-Massnahmen an, wie z.B.:

  • Certosan
  • Terminalschutz-Manschette
  • Fegeschutzspiralen
  • Tonkinstäbe
  • Netzhüllen
  • Wuchshüllen rund
  • Stachelbaum

Rüsselkäfer

  • Karate WG Forst

Baum des Jahres 2019

Die Flatterulme (ulmus laevis) ist zum Baum des Jahres 2019 am 09.11.2018 in Berlin ausgerufen worden.

Die Schirmherrschaft übernimmt die Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft Julia Klöckner.

Der auch Rüster genannte Baum ist eine selten gewordene Baumart in Deutschland. Die Flatterulme wächst gern an Flüssen und in Auwäldern und verlor einen Großteil ihres Lebensraumes durch begradigte Flussläufe und trockengelegte Feuchtgebiete. In den vergangenen Jahren ist die wenig bekannte Baumart wieder verstärkt in den Fokus gerückt.

Pflanzenfinder

Pflanzen mit Qualität seit 1880

Zertifizierte Qualitätspflanzen

Heinsberger Forstbaumschulen

"Frisch gerodete Pflanzen zum fairen Preis!"

Seit 1880, geprägt durch Vertrauen und Zuverlässigkeit sorgen wir für die forstliche Nachhaltigkeit durch Walderhalt, dessen Erneuerung und Umbau.

Jahrzehntelange Erfahrung in der Aufzucht und Pflege von Forstpflanzen, sowie unser hoher Qualitätsanspruch machen uns zu Ihrem starken Partner in allen Belangen rund um das Thema Pflanzen.

Überzeugen Sie sich selbst, besuchen Sie uns und lassen Sie sich von uns beraten.

Kontakt

Heinsberger Forstbaumschulen
M. Balzer-Sellmann KG

Oberhundemer Straße 27
57399 Kirchhundem-Heinsberg

Telefon: 02723 / 7673
Telefax: 02723 / 7675

info(at)balzer-sellmann(dot)de